Navi

 

Alte Oldenburger PKV

Alte Oldenburger Private Krankenversicherung im Vergleich zu anderen PKV. Informationen und Angebote der Alte Oldenburger PKV.

Alte Oldenburger PKV (Private Krankenversicherung)

Private Krankenversicherung allgemein

PKV BildNicht nur die kürzeren Wartezeiten beim Hausarzt gelten als entscheidender Vorteil für eine Private Krankenversicherung. Nicht vom gesetzlichen Mindestschutz abhängig zu sein, kann auch andere Vorzüge haben. So kann man von einer breiten Palette an Zusatzleistungen profitieren, die die gesetzlichen Versicherungen nicht bieten. Natürlich sprechen aber auch die Aussichten auf ein Einbettzimmer im Falle eines Krankenhausaufenthalt und die Vorzugsbehandlung vom Chefarzt dafür. Dass eine Private Krankenversicherung für Normalsterbliche unbezahlbar ist, bleibt dagegen ein Mythos. Im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung richtet sich der Beitrag nicht nach dem Einkommen, sondern nach dem Alter, dem Familienstand und der Gesundheit. Gesunde und junge Singles ohne Kinder können so zum Beispiel bares Geld sparen. Auch für Besserverdiener lohnt sich der Wechsel, wenn man bei höherer Leistung weniger Geld zahlen möchte. Freiberufler und Selbstständige können selbst wählen, wie sie sich versichern lassen möchten. Auch für spezielle Berufsgruppen wie Beamte und Soldaten existieren Regelungen, unter denen man sich privat versichern lassen kann. Für Angestellte gibt es einige Voraussetzungen für die Aufnahme, wie zum Beispiel der jährlich steigende Mindestverdienst.

Über Alte Oldenburger PKV

Die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG ist ein Versicherungsunternehmen mit Sitz in Vechta, Niedersachsen, das im Jahr 1927 gegründet wurde. Die Tarife für die Private Krankenversicherung gliedern sich je nach Berufsgruppe. Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler profitieren von einem individuell zusammenstellbaren Baukastensystem. Die ambulanten Tarife gliedern sich dabei in fünf Kategorien, die sich nach dem Selbstbehalt unterscheiden (165 Euro bis 1.100 Euro). Zudem existieren drei stationäre Tarife sowie zwei Zahntarife, die sich im Preis und Service unterscheiden. So erhält man bei einem Krankenhausaufenthalt auf Wunsch ein Einbettzimmer und eine bevorzugte privatärztliche Behandlung. Auf Wunsch kann man die Private Krankenversicherung durch Zusatztarife ergänzen. Dazu zählen unter anderem das Krankentagegeld, das Pflegetagegeld, die Auslandsreisekrankenversicherung und die Beitragsentlastung im Alter. Gesonderte Versicherungslösungen existieren zudem für Schüler, Studenten, Beamte und Beamtenanwärter.

Alte Oldenburger PKV - Private Krankenversicherung kündigen

Eine private Krankenversicherung kann man zum Ende des Versicherungsjahres mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Da eine Krankenversicherung in Deutschland Pflicht ist, muss man der aktuellen Krankenversicherung bis zum Ende des Versicherungsschutzes die Folgeversicherung nachweisen. Laut Gesetz muss der Vertrag über eine Private Krankenversicherung schriftlich gekündigt werden. Die Form der Übermittlung des Schreibens darf man jedoch frei wählen (Post, E-Mail usw.). In Ausnahmefällen kann der Vertrag auch vorzeitig beendet werden. Dazu zählen unter anderem die Erhöhung der Beiträge oder der Umzug ins Ausland.